The Most Consumable Show on Earth

ein performativer Publikumsdialog

_JMT1492 © Jean-Marc Thurmes

Die apokalyptischen tänzerin*nen suchen nach dem konsumierbarsten Theaterabend – exakt zugeschnitten auf das anwesende Publikum. Konusmierbar heißt nicht zwangsläufig perfekt – wie eine Banane ist die Show leicht zu essen, aber erfüllt Ihre Erwartungen vielleicht nur zu maximal 80%. Das Kollektiv beschäftigt sich auf spielerische Weise mit der Frage, wie und ob Theater erfolgreich und gesellschaftsrelevant zugleich sein kann. Erwartungen und Vorstellungen der Zuschauer*innen bestimmen das Bühnengeschehen. Ein unterhaltsamer Abend, der ganz wörtlich vom Applaus lebt, denn darüber steuert das Publikum dessen Verlauf.

Reizwarnung: Es wird laut geklatscht und wird manchmal dunkel.

Artikel über einen Try-Out der Arbeit im Rahmen des FREISCHWIMMEN meets RODEO Festivals in München:

Gut ist, was gefällt? – SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 12. Oktober 2022

Aufführungen

Gemeindezentrum Heilige Familie Rohr

Premiere: 05.12.2022, 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 06.12.2022, 19:30 Uhr

Ticketreservierung unter karten@ae-oe.de

(18 € / ermäßigt 12 €)

FFT Düsseldorf

Premiere: 09.12.2022, 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 10.12.2022, 21:30 Uhr

TICKETS


horst © Horst Wackerbarth

Besetzung

Künstlerische Leitung:

Mona Louisa-Melinka Hempel, Jasmin Schädler, calendal, Victoria Link

Komposition:

Sara Glojnarić

Produktion:

Produktionsbüro schæfer&sœhne

Produktionsassistenz:

Silinee Damsa-Ard

Technische Unterstützung & Regieassistenz:

Sarah Tartsch & Hanna Ulmer


In Kooperation mit dem Theater Rampe, dem Freischwimmen Netzwerk

und dem FFT Düsseldorf.


TMCSOE wird gefördert durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart

und die Freien Tanz- und Theaterszene Stuttgart.